Gruppenfoto bei Mint-Gütesiegelverleihung (c) Markus Prantl

Vier Kinderfreunde-Kindergärten mit MINT Gütesiegel ausgezeichnet

Vier Kindergärten der Wiener Kinderfreunde erhielten am 24.April 2018 das MINT-Gütesiegel 2018-2021 durch Bildungs- und Wissenschaftsminister Heinz Faßmann.

Bei einer Festveranstaltung im Haus der Industrie wurde am 24.April 2018 an einige Schulen und Kindergärten das MINT Gütesiegel 2018-2021 verliehen. Dieses wurde in Kooperation von Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Industriellenvereinigung, Wissensfabrik Österreich und Pädagogischer Hochschule Wien Ende 2016 erstmals ausgeschrieben. Es ist ein bundesweit gültiges Qualitätszertifikat für innovatives Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik mit vielfältigen Zugängen für Mädchen und Buben. Österreichweit haben 120 Schulen und Kindergärten an der Ausschreibung teilgenommen.

In diesem Jahr wurde das MINT Gütesiegel erstmals auch an Kindergärten vergeben. Insgesamt sieben Kindergärten haben das MINT-Gütesiegel als Leuchtturm-Einrichtungen für elementare MINT-Förderung erhalten. Darunter auch die beiden TIMI’S MINI MINT Kindergärten, die von den Kinderfreunden als betriebsnahe Kindergärten für die ÖBB mit einem MINT-Schwerpunkt geführt werden, sowie die Kinderfreunde-Kindergärten 12, Arndtstraße 45 und 20, Handelskai 102. 

„Unser Weg, die Begeisterungsfähigkeit der Kinder schon ganz früh durch die Möglichkeit zum selbstforschendem Lernen mit den MINT-Bereichen vertraut zu machen, wurde damit bestätigt“, freut sich Christian Morawek, Geschäftsführer der Wiener Kinderfreunde. Die Wiener Kinderfreunde setzen schon seit einigen Jahren auf Fortbildungskonzepte für ihre MitarbeiterInnen, wie „Haus der kleinen Forscher“ oder „Mini Maker“ und arbeiten im Rahmen ihrer Wissensakademie mit namhaften Organisationen wie dem Planetarium Wien, minimath, Science Pool oder dem Architekturzentrum Wien zusammen, um nur einige zu nennen. Deren Fachleute kommen zu Science Lectures in die Kindergärten, die dann von den Kindergarten-PädagogInnen auch im Alltag weiter vertieft werden.

Morawek: „Durch entsprechende Angebote laden wir die Kinder zur spielerischen und praktischen Auseinandersetzung mit Technik und Natur ein. Experimente, Materialien und spannende Wissensvermittlung nähren die Begeisterungsfähigkeit für Lernerfolge und sind so eine gute Basis für das spätere schulische Lernen, speziell in den MINT-Fächern.“

Foto: (c) Markus Prantl 

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.