Kinderfreunde-Aktion "papa aktiv"

Wien, 26. Mai 2004 - Familienfest und Promi-Väterrallye

Zwei Künstler stellen ihre Vaterkompetenzen unter Beweis: Der Kabarettist Gerold Rudle (li.) und der Schauspieler und Sänger Reinwald Kranner starten bei der Väterrallye am 5.6. in Wien

Der Stock im Eisen-Platz in der Wiener Innenstadt ist am 5. Juni ab 15 Uhr Schauplatz eines bunten Familienfestes und der Prominenten-Väterrallye der Kinderfreunde. Prominente Papas - wie Kabarettist Gerold Rudle, Schauspieler und Sänger Reinwald Kranner, Labg. und SPÖ-Klubvorsitzender Christian Oxonitsch, Komponist Christian Brandauer oder Kabarettist Werner Brix - werden mit Kinderwagen und Babypuppe drei Hindernisse mit einem Ziel überwinden: Aktiv Papa-Sein von Anfang an. Das Siegerteam erhält Preise, die es an bedürftige Familien spendet, z.B. Pampers für ein Jahr, Babynahrung, Babykleidung und vieles mehr.

Familienfest
Rund um die Väterrallye am 5. Juni wird es auf dem Stock im Eisen-Platz auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Kinder und Eltern geben: Der Spielbus der Wiener Kinderfreunde, eine Hüpfburg, Schminkstationen und vieles mehr garantieren jede Menge Action! Infos zum Thema "Vaterschutzmonat" gibt es bei der Papa-Kind-Station oder auf der Homepage der Kinderfreunde: www.kinderfreunde.at

AKTIV PAPA-SEIN VON ANFANG AN– DIE KAMPAGNE DER KINDERFREUNDE

Die Kinderfreunde nehmen sich in diesem Jahr – dem internationalen Jahr der Familie - der Förderung von aktiven Vätern an, da es höchste Zeit ist, dieses Thema zur öffentlichen Diskussion zu stellen und die notwendigen Voraussetzungen umzusetzen! Was in Schweden seit 1973 erfolgreich praktiziert wird, soll in Österreich nicht länger Zukunftsmusik bleiben. Deshalb haben wir die Aktion "papa aktiv" ins Leben gerufen.

Durch sie soll österreichweit Bewusstseinsarbeit für aktive Väter geleistet werden. Teil dieser großangelegten Kampagne sind:

  • Öffentliche Aktionen im Rahmen der „Väterrallyes“ in allen Landeshauptstädten
  • Eine Plakat und Kinokampagne
  • Fachveranstaltungen und Publikationen

Die bisherigen Initiativen und Erfolge des Projektes:

  • Präsentation des „Väterkalenders“ – 2004 fotografiert von Starportraitist Manfred Klimek
  • Bei einer Befragung von mehr als 200 Männern, deren Partnerinnen ihr erstes Kind erwarten, sprachen sich insgesamt 95 % positiv für den Vaterschutzmonat aus, mehr als die Hälfte würden den Monat für sich in Anspruch nehmen, wenn keine beruflichen und finanziellen Nachteile damit verbunden wären. Mehr als 2/3 der werdenden Väter wünschen wollen ihre Vaterschaft mit großer und aktiver Beteiligung leben.
  • 10.297 Eltern haben sich im Rahmen der Unterschriftenaktion für den Vaterschutzmonat ausgesprochen
  • Der Initiativantrag für den Vaterschutzmonat wurde im März im Parlament eingebracht
  • Eine Väter-Fachtagung fand am 05.Mai zum Thema: „Männer zwischen Beruf und Familie – Brauchen Männer einen Vaterschutzmonat?“ statt. Die Tagung mit u.a. Fachleuten aus dem skandinavischen Raum ergab klar den Bedarf nach Maßnahmen wie dem Vaterschutzmonat.

Rückfragen zu diesem Text richten Sie bitte an Michaela Müller-Wenzel, Tel. 401 25 -55

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.