Wiener Sommerakademien 2007

Kinderfreunde-Sommerakademien be-gaben junge Menschen

Nach dem großen Erfolg der Sommerakademie „Naturwissenschaften im Kochtopf“ im Vorjahr, bieten die Wiener Kinderfreunde in Zusammenarbeit mit dem Wiener Stadtschulrat und unterstützt von Henkel und der Wiener Städtischen Versicherung heuer auch die fernöstliche Sommerakademie „Wan Tan“ an.

Aber warum Lernen im Sommer? Weil es sich hier weder um Frontalunterricht handelt, noch irgendwelche Tests zu schreiben sind und es einfach Spaß macht!

„Naturwissenschaften im Kochtopf“

Der Zugang zu biologischen, physikalischen und chemischen Phänomenen des Alltags wird in der Sommerakademie „Naturwissenschaften im Kochtopf“ durch ein leicht zugängliches Praxisfeld eröffnet – die Küche. Alle Vorgänge beim Kochen "Warum steigt ein Knödel beim Kochen auf?" werden von ExpertInnen mit den Kindern genauer angeschaut und hinterfragt.
Natürlich werden auch EXPERIMENTE dabei nicht zu kurz kommen!

Die Idee dahinter ist, über das aktive Tun den Kindern zum Einen Wissenswertes über die Grundprodukte der Nahrungsmittel zu vermitteln, mit diesen zu experimentieren, ihnen aber auch neue Ernährungsformen und Gemüsearten sowie deren Anbau nahe zu bringen.

Durch das gemeinsame Tun, der Auseinandersetzung mit den Produkten, aber auch der intensiven Beschäftigung mit deren Inhaltsstoffen (sowie deren physikalischen und chemischen Prozesse) wird den Kindern vermittelt, dass gemeinsames Kochen und Essen neben einer Menge an Wissenswertem auch Spaß macht. Denn viele der Kinder nehmen in der heutigen Zeit das Essen zuhause im Vorübergehen bzw. ohne „Tischgesellschaft“- sprich alleine - ein.

Die zweite Säule dieses Konzeptes basiert darauf, dass durch diesen gelebten sinnesspezifischen Zugang zu dem Bereich Kochen/Haushalt/ Umwelt die Kinder auch erste altersgemäße, lernpsychologisch empfohlene Annäherungen zu Bereichen wie Physik, Chemie und Technik erfahren, deren Zugang ihnen in der Schule in dieser Art und dem Ausmaß noch nicht ermöglicht wird.

„Wan Tan“ - Asien ganzheitlich erfassen und erkunden

Mit der Sommerakademie „Wan Tan – eine Projektwoche der asiatischen Art“ öffnen die Kinderfreunde in Kooperation mit dem Wiener Stadtschulrat für die Kinder die Tore Asiens. In dieser Woche haben die jungen Menschen die Möglichkeit, den fremden Kontinent sowohl im Hinblick auf Landeskunde, buddhistische Religion, Essenskultur, Sprachlehren, Kunst und Philosophie näher kennen zu lernen.

Die Kinder werden nicht nur Geheimschriften lesen und schreiben lernen, Tusche und Papyrus herstellen, sondern auch die geheimnisvollen Karten des Landes lesen lernen und Mangas zeichnen. Heiß her geht es weiters bei der gemeinsamen Herstellung eines kleinen Feuerwerks und dann auch in der eigenen " Wan Tan Küche", wo Kinder nicht nur lernen, wie man Shrimps züchtet und diese in Sushis rollt, sondern auch die Kunst des Stäbchenessens entdecken können.

Die vielen Denkeindrücke und Wissensimpulse wollen aber auch ganzheitlich verstanden werden und so können die Kinder bei Yoga oder Quigong die Vielfalt des sinnenspezifischen Lernens, das ja der zentrale Lernansatz der Sommerakademie ist, entdecken und Entspannungstechniken wie Yoga erlernen.

Sommerakademien der Wiener Kinderfreunde in Zusammenarbeit mit dem Wiener Stadtschulrat, für 7- bis 10-jährige Kinder im Laaerberggymnasium im 10. Bezirk.

Die Wiener Kinderfreunde bedanken sich bei Henkel und der Wiener Städtischen Versicherung für die Unterstützung.

„Wan-Tan“ – 30.7. bis 3.8.2007
„Naturwissenschaften im Kochtopf“ – 6. bis 10.8. 2007
Kosten: pro Woche € 160,-- pro Kind inkl. Vormittags- und Nachmittagsjausen, Mittagessen, Betreuung, Programm und pädagogisches Material

Anmeldung: Wiener Kinderfreunde, Telefon: 4083838

Druckansicht
 


Österreichische Kinderfreunde - Landesorganisation Wien
Albertgasse 23 · 1080 Wien
01/401 25 - 11 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.